Christian Haubner

Meinung

von Christian Haubner

Am Ziel vorbei

Kommentar zum Impfstreit

Man kann und darf unterschiedlicher Meinung über die Wirksamkeit einzelner Corona-Schutzmaßnahmen sein. Man kann auch über das Für und Wider von Impfungen reden. Schließlich leben wir in einem freien Land.

Das alles legitimiert aber nicht dazu, Lügen zu verbreiten. Zu behaupten, das Coronavirus gäbe es gar nicht oder es wäre nicht gefährlicher als ein harmloser Infekt, ist Unsinn. Zu verbreiten, mit Lockdown-Maßnahmen würden geheime Mächte die Menschen knechten wollen oder mit der Corona-Impfung würden irgendwelche Chips implantiert, ist mehr als nur Unsinn. Es sind gefährliche Unwahrheiten, mit denen Menschen in ohnehin belastenden Umständen noch mehr verängstigt werden – oder sogar Schlimmeres passiert.

Beschimpfungen und Morddrohungen haben nichts mit freier Meinungsäußerung zu tun. Menschen zu bedrohen, die sich inmitten einer Pandemie impfen lassen oder die für die Impfung plädieren, ist schlicht kriminell. Es ist ein Verbrechen.

Und es ist zu hoffen, dass jene, die glauben, im vermeintlichen Schutz der Online-Anonymität andere terrorisieren zu können, ausgeforscht und belangt werden. Bekämpfen wir das Virus. Wenn wir stattdessen Menschen bekämpfen, die anderer Meinung sind, gehen wir klar am Ziel vorbei.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?