America’s Cup nach erstem Tag ausgeglichen

Titelverteidiger Neuseeland und Herausforderer Italien haben das 36. Match um den America’s Cup am Mittwoch auf Augenhöhe eröffnet. Die Bilanz zwischen Kiwis und Europäern ist mit 1:1 ausgeglichen. Den ersten Siegpunkt sicherte sich nach souveränem Start und kontrolliertem Rennen das favorisierte Emirates Team New Zealand und 31 Sekunden Vorsprung. Im zweiten Rennen konnten die Azzurri das Blatt mit dem besseren Start wenden und erreichten die Ziellinie sieben Sekunden eher.

Die Annahme vieler Experten, die Neuseeländer könnten die Serie mit schnellerem Boot dominieren, hat sich vor Auckland in Winden um zehn bis zwölf Knoten zunächst nicht bestätigt. Dafür die Erkenntnis, dass die Starts die Ergebnisse bestimmen. Das Finale wird am Freitag mit zwei weiteren Wettfahrten fortgesetzt. Sieger ist das Team, das zuerst sieben Siege erreicht.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?