Andrew Graham-Dixon (Hrsg.): Art

Über 2500 der wichtigsten Kunstwerke der Welt werden in „Art. Die visuelle Geschichte“ präsentiert. Aber nicht nur das. Das Buch liefert detaillierte Betrachtungen, Wissenswertes über die Künstler, eine exakte zeitliche Einordnung und schließlich die wunderbare Möglichkeit, in aller Ruhe die Meisterwerke zu genießen.

Sie wollen eine große Ausstellung in einem Museum besuchen? Schlagen Sie dazu in „Art“ nach. Wann genau begann die Epoche des Barock? Wer und welche Stilrichtungen beeinflussten die Künstler der Zeit? Was zählt zu den bedeutendsten Werken und womit genau beschäftigten sie sich? Fragen, die dieses wunderschöne Buch, dass sich in jedem Regal gut macht, mit Sicherheit beantworten kann.

In sieben Kapiteln werden unter anderem mehr als 700 Künstler vorgestellt, der Hauptteil ist den unterschiedlichen Epochen und Strömungen gewidmet. Insgesamt ist das Mammutbuch auf über 600 Seiten mit über 3000 farbigen Fotos und Illustrationen ausgestattet und sowohl als Einführung in die Kunstgeschichte als auch als Nachschlagwerk sehr geeignet. Der nächste Museumsbesuch lässt nach der Lektüre und dem Studium dieses Standardwerkes sicher nicht lange auf sich warten.

Andrew Graham-Dixon (Hrsg.): Art. Die visuelle Geschichte. Über 2500 Kunstwerke von der Frühzeit bis zur Gegenwart. Dorling Kindersley Verlag, 612 Seiten, € 51,40

Wie ist Ihre Meinung?