Angepasster Corona-Impfstoff in den USA ab September

Vierter Stich in den USA schon bald an Omikron angepasst © APA/AFP/CHRISTOF STACHE

Der auf die Omikron-Variante angepasste Corona-Impfstoff soll in den USA ab September verabreicht werden. Dies berichtete die New York Times in der Nacht auf Freitag. Demnach will die Regierung von US-Präsident Joe Biden Auffrischungsimpfungen der Hersteller Pfizer und Moderna anbieten. Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat sich deswegen auch gegen eine Ausweitung der Kampagne für den vierten Stich mit dem herkömmlichen Corona-Impfstoff entschieden.

Die angepassten Impfstoffe würden nämlich einen besseren Schutz gegen die aktuell dominierenden Virusvarianten BA.4 und BA.5 bieten, hieß es. Bisher wird der vierte Stich in den USA nur Personen ab 50 Jahren sowie immungeschwächten Personen empfohlen.

Die EU-Arzneimittelbehörde EMA hat im Juni mit der Prüfung der Omikron-Vakzine von Pfizer und Moderna begonnen. Wie lange die Prüfungen dauern werden, ist nicht bekannt.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.