Anschober Ehrengast bei Nationalfeiertagsfeiern in Paris

Gesundheitsminister Rudolf Anschober ist am Dienstag einer der Ehrengäste des französischen Präsidenten Emmanuel Macron bei den heurigen Nationalfeiertagsfeiern in Paris. Die Feierlichkeiten finden aufgrund der Coronakrise in diesem Jahr unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Einladung erfolgte als Dank für die Behandlung dreier französischer Coronavirus-Intensivpatienten in Österreich.

Nach den Feierlichkeiten ist ein Arbeitsessen Anschobers mit seinem französischen Amtskollegen Olivier Véran sowie den ebenfalls zu den Feierlichkeiten geladenen Fachministern aus der Schweiz, Deutschland und Luxemburg, Alain Berset, Jens Spahn und Paulette Lenert, vorgesehen. Dazu wird auch WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus erwartet.

Nach dem angekündigten Ausstieg der USA aus der Weltgesundheitsorganisation müsse Europa dort präsenter werden, sagte Anschober am Dienstag in Paris. Er hält es allerdings noch für möglich, dass durch eine eventuelle Abwahl von Donald Trump als US-Präsident eine künftige Regierung in Washington doch noch den Rückzug aus der WHO überdenken könnte. Die Konsequenzen des Rückzugs des größten Geldgebers der WHO werden auch eines der Themen bei den Gesprächen in Paris sein.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?