Arbeiterkammer und Gewerkschaft laden zu Arbeitsmarkt-Gipfel

Aufgrund der in der Coronakrise immens angestiegenen Arbeitslosigkeit wollen Arbeiterkammern (AK) und Österreichischer Gewerkschaftsbund (ÖGB) “das Thema auf die politische Agenda bringen”. Dazu laden sie am 15. September zu einem Spitzengespräch mit politisch verantwortlichen Ministerinnen und Wirtschaftskammer-Chef Harald Mahrer, teilten sie am Sonntag der APA mit.

“Die Arbeitslosenzahl in Österreich ist dramatisch hoch, die höchste in der Zweiten Republik, und die Arbeitsmarktkrise ist noch nicht vorbei”, so AK-Präsidentin Renate Anderl. “Prioritäres Ziel muss sein, die Zahl wieder auf 300.000, also auf das Niveau vor Ausbruch der Corona-Krise zu senken”, meinte ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian gegenüber der APA.

Am Gespräch teilnehmen werden laut den Arbeitnehmervertretern neben Anderl, Katzian und Mahrer seitens der Politik Arbeitsministerin Christine Aschbacher, Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (beide ÖVP) und Sozialminister Rudolf Anschober (Grüne). “Wir dürfen keine Zeit verlieren, denn im Herbst droht uns noch ein böses Erwachen, wenn die Arbeitslosenzahlen wieder steigen werden. Darauf müssen wir mit konkreten Maßnahmen vorbereitet sein”, so Katzian.

Wie ist Ihre Meinung?