Arbeitsunfall beim Traunkraftwerk in Oberösterreich – Ein Toter

Bei Instandhaltungsarbeiten beim Traunkraftwerk Pucking (Bezirk Linz-Land) ist am Donnerstag ein Arbeiter tödlich verunglückt.

Der 45-jährige Rumäne war auf dem nassen Betonboden auf der Wehrbrüstung ausgerutscht, durch einen Spalt in das Tosbecken gestürzt und in dem acht Meter tiefen Wasser untergegangen.

Ein Kollege sprang sofort nach. Ein Kraftwerksmitarbeiter warf einen Rettungsring nach, an dem sich der Helfer dann festhielt, so die Polizei.

Der Rumäne wurde rund eine Stunde nach dem Unfall von Tauchern der Feuerwehr Alkoven leblos geborgen. Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos.

Der 42-Jährige, der bis zum Eintreffen des Feuerwehrbootes im Tosbecken am Rettungsring ausharrte, wurde mit einer Unterkühlung in ein Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.