Arnautovic-Tor bei Bologna-Sieg über Inter Mailand

Marko Arnautovic hat am Mittwoch einen wesentlichen Beitrag zum Serie-A-Heimsieg seines Clubs Bologna über Inter Mailand geleistet. Der ÖFB-Internationale erzielte beim 2:1 gegen den Titelverteidiger per Kopf das zwischenzeitliche 1:1 (28.). Ivan Perisic hatte Inter in Führung gebracht (3.). Das Siegestor gelang Nicola Sansone, der den Ball nur noch über die Linie bugsieren musste, nachdem Gäste-Goalie Andrei Radu nach einem Einwurf ein Luftloch geschlagen hatte (81.).

Der in der 88. Minute ausgetauschte Arnautovic hat damit in der laufenden Liga-Saison 13 Tore erzielt, was bisher noch nie einem Österreicher in Italiens Oberhaus gelungen war. Zuvor stand die Bestmarke bei zwölf Treffern, aufgestellt von Engelbert König 1946/47 für Lazio Rom und Ernst Ocwirk 1956/57 für Sampdoria Genua. Der Tabellenzweite Inter liegt durch die Niederlage vier Runden vor Schluss zwei Punkte hinter dem Stadtrivalen AC Milan.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.