Arnie und die Kitz-Promiriege gaben sich ein Stelldichein

Angesichts des österreichischen Sieges von Matthias Mayer bei der Abfahrt auf der Kitzbüheler Streif gab es für die “steirische Eiche” und seine heimische Promi-Kollegen naturgemäß viel zu jubeln. Neben diversen Kitz-Stammpromis riss es bei der Siegesfahrt des Kärntners auch Arnie-Freundin Heather Milligan, Tochter Christina und Neffe Patrick Knapp-Schwarzenegger von den Ehrentribünenplätzen.

Zuvor hatte sich der “Terminator” schon deutlich vor der Abfahrt des ersten Rennläufers unter Blitzlichtgewitter vom nahe am Streif-Zielgelände liegenden Rasmushof in Richtung Ehrentribüne in Bewegung gesetzt. Seine Sonnenbrille, die er trotz wolkenverhangenem Himmel offenbar demonstrativ trug, ließ ihn das akute Gedränge um seine Person stoisch ertragen. Bald schon hatte er mit Freundin und Sohn die Ehrentribüne souverän erklommen.

Nahe der Ehrentribüne gab sich zeitgleich Bernie Ecclestone überaus volksnah und menschenfreundlich. Selbst einem leicht angeheiterter jungen Fan, der ihn salopp ansprach, reichte er nach dessen Wunsch bereitwillig seine Hand. Dass auch Arnie & Co. nur Menschen sind, die ihrer Begeisterung anlassbezogen Ausdruck verleihen wie Jedermann und Jederfrau, zeigte sich dann spätestens bei der Fahrt von Matthias Mayer, der sich bald an die Spitze fuhr und dort auch felsenfest blieb.

Schwarzenegger, bis dahin relativ stoisch das Renngeschehen verfolgend, sprang auf und reckte seinen Daumen euphorisiert nach oben. Auch Gerry Friedle alias DJ Ötzi, bei den vorhergehenden Abfahrten von Österreichern schon relativ verhaltensauffällig, wagte bei Mayer ein kleines Freudentänzchen. Der in seiner Nähe sitzende Rene Benko, bis dahin die Ruhe in Person, applaudierte stehend.

Ebenfalls sichtlich angetan von der österreichischen Siegesfahrt gaben sich auf der Ehrentribüne unter anderem Werner Grissmann, Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP), Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP), Stephan Eberharter, Karl Schranz, Tobias Moretti und Gregor Bloeb. Auch Gerhard Berger verlor angesichts dieses Ereignisse seine sonst gut bewahrte Fassung.

Unter den sonstigen prominenten Kitz-Fans waren, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, Uschi Glas, Kai Pflaume und nicht zuletzt auch Lokalmatador Hansi Hinterseer. Auch Franz Klammer wurde im Steif-Umfeld gesichtet.

Wie ist Ihre Meinung?