Auf Weg zum Triple lauert Sensationsteam

FC Bayern zeigte sich trotz der 8:2-Gala gegen Barcelona vor Halbfinal-Gegner Lyon gewarnt

Lyon-Trainer Rudi Garcia weiß um die Außenseiterrolle, rechnet sich aber auch gegen die Bayern etwas aus.
Lyon-Trainer Rudi Garcia weiß um die Außenseiterrolle, rechnet sich aber auch gegen die Bayern etwas aus. © AFP/Pool/Fernandez AFP/Fife

Nach der 8:2-Gala gegen den FC Barcelona im Viertelfinale geht der FC Bayern als klarer Favorit ins Halbfinale der Champions League am Mittwoch (21, live Sky, DAZN) gegen Überraschungsteam Olympique Lyon.

Mit dem großen Ziel vor Augen, dem zweiten Triple der Vereinsgeschichte nach 2013, strotzen die Münchner auf dem Weg ins Endspiel vor Selbstvertrauen. „Ich denke, dass wir Wettbewerbstypen alle wirklich hungrig sind und auch mental so fit sind im Moment, dass wir einfach da sind, auch vom Kopf her“, meinte Kapitän Manuel Neuer.

„Hartes Stück Arbeit“

Bei allem Selbstbewusstsein zeigte sich der deutsche Rekordmeister aber auch gewarnt. Immerhin schaltete Gegner Lyon mit Juventus Turin und Manchester City zwei absolute Topklubs aus. „Wir wissen, dass noch ein hartes Stück Arbeit ansteht, um am Ende das zu schaffen, was wir wollen. Ganz oben zu stehen“, mahnte Erfolgstrainer Hansi Flick.

Lyon: Erst Ernüchterung, dann Euphorie

Zumal ein völlig anderes Spiel zu erwarten ist, als noch gegen Barca. Die Franzosen kommen über eine kompakte Defensive und viel Geschwindigkeit in der Offensive, in der der Holländer Memphis Depay den Kreativposten gibt. Bei Olympique wich die Ernüchterung nach dem enttäuschenden siebten Rang in der abgebrochenen Meisterschaft der Euphorie.

Vor wenigen Wochen hatte Klubchef Jean-Michel Aulas noch gemeint, Lyon und auch Meister Paris würden ob des Abbruchs und der langen Pause international massakriert. Plötzlich gehört man zu den besten Vier in Europa. „Der Appetit kommt mit dem Essen. Unser Selbstvertrauen ist gewachsen“, sagte Trainer Rudi Garcia, der aber um die Schwierigkeit der Aufgabe in Lissabon weiß: „Wir sind die Außenseiter gegen die Bayern. Jetzt ist ein weiteres Kunststück nötig.“ Auch, um nächstes Jahr nicht erstmals seit 1996 den Europacup zu verpassen. Dafür muss aber der Titel in der Königsklasse her.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

In der Champions League trafen die beiden Klubs bislang achtmal aufeinander. Lyon feierte zwei Siege, darunter das legendäre 3:0 anno 2001 mit der anschließenden Wutrede von FCB-Boss Franz Beckenbauer — wenige Monate später holten die Bayern die Trophäe. Zuletzt zogen die Münchner 2010 mit zwei Siegen über Olympique im Halbfinale (1:0, 3:0) ins Endspiel ein.

Wie ist Ihre Meinung?