Auferstehungs-Erfahrungen

Diözesanbischof Manfred Scheuer
Diözesanbischof Manfred Scheuer © Diözese/Valant

Von Palmsonntag bis einschließlich Ostermontag hat der Linzer Diözesanbischof Manfred Scheuer sechs Gottesdienste in der Linzer Priesterseminarkirche gefeiert, die Gläubigen konnten via Fernsehübertragung durch LT1 beim zentralen Fest der Christenheit mitfeiern.

Der Bischof am Ostersonntag: „In diesem Jahr, in dem so vieles anders ist, in dem uns so vieles abgeht und fehlt, in dem wir so vieles schmerzlich vermissen, tritt Jesus der Auferstandene in unser Leben. Besinnen wir uns auf die Freude, die unser Leben trägt und mit der wir dem Auferstandenen begegnen dürfen“.

Und Scheuer betonte, die große Aufersteung Jesu, der Himmel, erschließe sich täglich in kleinen Erfahrungen des Lebens und der Auferstehung: Auferstehung aus dem matten Alltag, aus Sorgen, aus festgefahrenen Situationen, aus schlechter Laune, aus Stress und Qual. Diese Erfahrungen „geben Mut, Vertrauen und Hoffnung, gerade auch in schweren, dunklen Zeiten“.

Wie ist Ihre Meinung?