Aus wilden Mädchen werden wilde Frauen

Ein Flugzeugabsturz und seine Folgen: „Yellowjackets“ startet auf Sky

Die Riot Grrrls der Wildnis: Anfangs herrscht noch Ruhe unter den abgestürzten Fußballspielerinnen, doch bald kippt die Stimmung ...
Die Riot Grrrls der Wildnis: Anfangs herrscht noch Ruhe unter den abgestürzten Fußballspielerinnen, doch bald kippt die Stimmung ... © 2021 Showtime Networks Inc.

Schon vor dem alles verändernden Ereignis gehen die Mädchen des Fußballteams „Yellowjackets“ nicht zimperlich miteinander um. Noch sind es diese klassischen Bosheiten, die die Coolen den Unangesagten antun. Wer denkt, wenn er die Teamkollegin bloßstellt, daran, welche Konsequenzen das haben wird, wenn man sich plötzlich gemeinsam in einem Überlebenskampf wiederfindet?

Und „plötzlich“ist der richtige Begriff, denn es sind nur wenige Momente, die die Teenager-Mädchen aus ihren Gewohnheiten reißen. Das Flugzeug, in dem sich die komplette Mannschaft befindet, stürzt über Ontario ab.

Absurdes, gefährliches Gegeneinander

Heute starte auf Sky die Serie „Yellojackets“ — untermalt vom perfekten Soundtrack — mit einigen Schauspielerinnen, über deren Auftauchen sich die Zuseher freuen dürfen. Juliette Lewis und Christina Ricci: es ist eine wahre Freude, die beiden wiederzusehen. Ein wahre Freude ist es kaum, was die Mädchen nach dem Flugzeugabsturz erleben. Läuft zu Beginn bei jeder noch ein Art „Notfallprogramm“, baut sich im Laufe der einsamen Zeit in der Wildnis immer mehr ein absurdes und gefährliches Gegeneinander auf.

Dass sich Vergangenes nicht nur tief ins Unbewusste bohrt, sondern auch Fähigkeiten schafft, die nie wieder verlernt werden — man denke an das harmlose Radfahren — beweist ein perfekt zerlegtes Kaninchen, das im eigenen Vorstadtgarten erlegt wurde. 25 Jahre nach der Ereignissen in der wahrlich wilden Wildnis. Zwischen diesen Welten bewegt sich „Yellowjackets“: In der einen werden aus den Highschoolmädchen in Felle gehüllte Stammesmitglieder, die 19 Monate nicht gerettet werden, in der anderen zeigen die erwachsen gewordenen Frauen, was das aus ihnen gemacht hat — und sanft ist das nicht.

Der Zuseher schwelgt in Erinnerungen an die gefühlte Endlosserie „Lost“, an den kannibalistischen Film „Überleben!“, und doch ist diese zehnteilige Serie über den Horror des Erwachsenwerdens ein ganz anderer Stoff geworden, der rasant ans zivilisierte Sofa fesselt.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Von Mariella Moshammer

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.