Ausfall der Kornkammer Ukraine: Warnung vor Hungerkatastrophe

Größte humanitäre Krise seit dem Zweiten Weltkrieg droht

Die Ukraine gilt als Kornkammer der Welt und könnte 400 Mio. Menschen mit Getreide versorgen.
Die Ukraine gilt als Kornkammer der Welt und könnte 400 Mio. Menschen mit Getreide versorgen. © Oleksandr Smushko - stock.adobe.com

David Beasley, der Chef des UN-Welternährungsprogramms zeichnete bei der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums in Davos ein düsteres Bild.

Mit dem russischen Krieg gegen die Ukraine fällt die Kornkammer der Welt aus und es drohe eine globale Hungerkatastrophe und damit die größte humanitären Krise seit dem Zweiten Weltkrieg, warnte er. Wegen ihrer fruchtbaren Böden ist die Ukraine einer der wichtigsten Weizenexporteure weltweit.

Dazu kommen hohe Weltmarktanteile bei Gerste, Mais und Sonnenblumenöl. UN-Angaben zufolge wurden 2020 allein gut 30 Millionen Tonnen Mais und knapp 25 Millionen Tonnen Weizen geerntet. Zusammen produzieren die Ukraine und Russland einer Studie zufolge 12 Prozent der weltweit gehandelten Kalorien.

Ein Großteil davon droht nun auszufallen, denn viel ukrainisches Getreide wird über die Schwarzmeerhäfen verschifft, die allerdings von den russischen Streitkräften blockiert werden. Rund 20 Millionen Tonnen Getreide aus der vergangenen Ernte könnten derzeit nicht verschifft werden, sagt die frühere ukrainische Finanzministerin Natalie Jaresko.

Beasley zufolge könnte allein die Ukraine mit ihrem Getreide 400 Millionen Menschen versorgen. Das wäre gerade besonders wichtig, denn auch andere Kornkammern der Welt, wie China oder Indien, fallen aus. Mehrere europäische Politiker werfen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin vor, den Hunger gezielt als Kriegswaffe einzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.