Auswärtssiege für Mainz und Union Berlin

Der FSV Mainz 05 und Union Berlin haben am Sonntag zum Abschluss der achten deutschen Fußall-Bundesliga-Runde Siege gefeiert. Mainz gewann in Freiburg 3:1 und feierte damit den ersten Saisonerfolg, die Berliner setzten sich beim 1. FC Köln mit 2:1 durch und schoben sich an die fünfte Stelle.

Die Treffer der Berliner, bei denen Christopher Trimmel durchspielte, erzielten Taiwo Awoniyi (27.) und Max Kruse per Elfmeter-Nachschuss (73.). Den zwischenzeitlichen Ausgleich der weiterhin sieglosen Kölner, die auf den verletzten Florian Kainz verzichten mussten, besorgte Ellyes Skhiri (36.).

Für die Mainzer, bei denen Karim Onisiwo in der 70. Minute eingetauscht wurde, schaffte Jean-Philippe Mateta einen lupenreinen Hattrick (2., 34., 40.). Nils Petersen gelang in der 63. Minute nur noch Resultatskosmetik für die Freiburger. Philipp Lienhart spielte bei den Verlierern durch.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?