Auto bleibt Liebkind der Österreicher

Das Auto hat für jeden zweiten Österreicher massiv an Bedeutung gewonnen. Doch wie stehen die Autobesitzer zu Klimawandel und Klimaschutz? Drei Viertel der Österreicher beachten den Klimaschutz beim Autokauf.

Für mehr als die Hälfte (54 Prozent) der Österreicher ist der Umstieg auf ein verbrauchsärmeres Modell oder auf einen alternativen Antrieb (60 Prozent) denkbar. Aber man möchte keineswegs auf das Auto verzichten: Acht von zehn Befragten können sich das gar nicht vorstellen, zeigt eine Integral-Umfrage unter 500 Autofahrern im Auftrag von AutoScout24.

Zudem wollen 20 Prozent der Befragten auch nach der Krise das Auto aus Sicherheitsgründen verstärkt nutzen.

Wie ist Ihre Meinung?