Auto fiel in OÖ über 50-Meter-Böschung in Fluss

In Losenstein (Bezirk Steyr-Land) ist am Sonntag ein geparktes Auto aus unbekannter Ursache ins Rollen geraten und rund 50 Meter über eine senkrechte Böschung in die Enns gestürzt.

Taucher bargen das Fahrzeug nach stundenlanger Suche aus dem Wasser, wie das Abschnittsfeuerwehrkommando Weyer in einer Presseaussendung berichtete.

Als die Einsatzkräfte kurz vor neun Uhr verständigt wurden, war unklar, wo genau der Pkw ins Wasser gefallen war.

Nachdem das etwa zwei Tonnen schwere Gefährt schließlich geortet war, wurde es mit Hebeballons an die Oberfläche gebracht, mit einem Boot rund 200 Meter flussaufwärts geschleppt und mit einem Kran an Land gehoben.

Zudem wurde vorsichtshalber eine 150 Meter lange Ölsperre aufgebaut. Sie wurde nach der Bergung des Fahrzeugs wieder entfernt, es war zu keinem Ölaustritt gekommen.

Die Freiwilligen Feuerwehren Losenstein, Ternberg und Großraming sowie die Tauchergruppen aus Losenstein und Kirchdorf standen bis zum späten Nachmittag im Einsatz.

Wie ist Ihre Meinung?