Auto riss Loch in Hausmauer

Lenker (21) schwer verletzt — Bewohner schliefen im ersten Stock

Der Wagen des Oberösterreichers durchschlug die Hausmauer. Die Bewohner befanden sich zum Glück im 1. Stock.
Der Wagen des Oberösterreichers durchschlug die Hausmauer. Die Bewohner befanden sich zum Glück im 1. Stock. © FF Strasswalchen / Matzelsberger

Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck ist in der Nacht auf Sonntag in Straßwalchen im salzburgischen Flachgau schwer verletzt worden, als er mit seinem Auto eine Hausmauer durchschlug.

Der 21-Jährige kam gegen drei Uhr in der Früh aus ungeklärter Ursache rechts von der Straße ab, fuhr in eine Hauseinfahrt, über eine Terrasse und prallte in der Folge gegen die Hauswand. Durch die Wucht des Anpralles entstand im Wohnzimmer des Hauses ein rund ein Quadratmeter großes Loch.

Der Lenker wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mittels Bergeschere befreit werden. Der Mann wurde an den Beinen und am Kopf schwer verletzt und mit dem Notarzt ins Universitätsklinikum Salzburg gebracht.

Die Bewohner des Hauses kamen zum Glück mit dem Schrecken davon — sie hatten im ersten Stock geschlafen. Das Wohnhaus wurde durch den Unfall schwer beschädigt und auch am Auto entstand Totalschaden.

Wie ist Ihre Meinung?