Balic darf auf die EURO hoffen

Auch Schlager im ÖFB-Kader — Trauner, Ranftl und Goiginger auf Abruf

LASK-Mittelfeldspieler Husein Balic (M.) könnte etwas überraschend auf den österreichischen EM-Zug aufspringen.
LASK-Mittelfeldspieler Husein Balic (M.) könnte etwas überraschend auf den österreichischen EM-Zug aufspringen. © APA/EXPA-Eisenbauer

Die Überraschungen im vorläufigen ÖFB-Teamkader für die Fußball-Europameisterschaft heißen Mainz-Verteidiger Philipp Mwene, der zuletzt in der deutschen Bundesliga stark aufzeigte, und vor allem LASK-Flügelflitzer Husein Balic.

„Er bringt Speed und Tempo mit, kann vorne auf allen Positionen spielen und wir wollten auch einen etwas anderen Spielertyp mit in den Kader nehmen“ erläuterte Teamchef Franco Foda die Entscheidung zugunsten des 25-Jährigen.

Ob es eine endgültige ist, bleibt aber abzuwarten, denn bis 1. Juni muss Foda sein Aufgebot um vier Spieler auf 26 reduzieren. Foda will diese Entscheidungen schon bis zum Einrücktermin (27. Mai) zum Camp in Bad Tatzmannsdorf treffen.

Wie realistisch die tatsächliche EM-Chance von Balic ist, hängt wohl auch davon ab, ob vom Quartett Julian Baumgartlinger, Konrad Laimer sowie vor allem Christoph Baumgartner und Marco Arnautovic alle rechtzeitig topfit werden.

Schon jetzt eine Absage erteilte Foda unter anderem Gernot Trauner und Reinhold Ranftl (beide LASK), Maximilian Wöber (Salzburg) oder Yusuf Demir (Rapid). Sie informierte der Deutsche persönlich am Telefon: „Das sind die unangenehmsten Gespräche.“

Unterm Strich hofft Foda (in Anlehnung an Josef Hickersbergers legendären Spruch vor der EURO 2008), dass „wir die besten und richtigen Spieler einberufen haben.“

Österreichs Fahrplan zur EURO (11. Juni – 11. Juli)

27. Mai – 1. Juni: Trainingslager im Burgenland.

1. Juni: UEFA-Nennschluss für den 26-Mann-Kader.

2. Juni: Testspiel England gegen Österreich (20.45) in Middlesbrough.

3. – 6. Juni: Camp in Wien.

6. Juni: Testspiel Österreich gegen die Slowakei (17.30) im Wiener Happelstadion.

8. Juni: Einchecken ins Basislager in Seefeld.

13., 17. und 21. Juni: Vorrundenspiele gegen Nordmazedonien (Bukarest, 18 Uhr), die Niederlande (Amsterdam, 21) und die Ukraine (Bukarest, 18).

26. Juni: Beginn der K.o.-Phase mit dem Achtelfinale.

Von Roland Korntner

Wie ist Ihre Meinung?