Banküberfall in Linzer Innenstadt geklärt – Tscheche in Haft

Das Landeskriminalamt Oberösterreich hat gemeinsam mit Interpol Prag einen Bankraub in der Linzer Innenstadt geklärt.

Ein 40-jähriger Tscheche soll am Nachmittag des 17. März das Geldinstitut überfallen und eine Angestellte mit vorgehaltener Waffe zur Herausgabe des Bargeldes gezwungen haben.

Der Beschuldigte flüchtete mit einem zufällig in unmittelbarer Nähe anhaltenden Taxi nach Freistadt und weiter mit dem Zug nach Tschechien, informierte die Polizei am Donnerstag.

Aufgrund von Zeugenaussagen und eingelangten Hinweisen konnte der Verdächtige überführt werden. Das Landesgericht Linz bewilligte einen europäischen Haftbefehl.

Am 16. April wurde der Arbeitslose in seiner Heimat festgenommen und am Mittwoch, 28. April, nach Österreich ausgeliefert. Er sitzt in der Justizanstalt Linz. Bei seiner Einvernahme soll er den Überfall gestanden haben.

Wie ist Ihre Meinung?