Bauen wurde massiv teurer

Neubaugebiet einer Wohnsiedlung

Bauen wird weiterhin immer teurer. Die Baukosten erhöhten sich im März im Vergleich zum Vorjahresmonat um 15,2 Prozent.

Das geht aus dem Baukostenindex für Wohnhaus- und Siedlungsbau der Statistik Austria hervor. Gegenüber dem Vormonat Februar 2022 stieg der Index um 4,6 Prozent.

Größte Kostentreiber im Wohnhaus- und Siedlungsbau waren die Preise für Holz, Polystyrol und Schaumstoffplatten. Bei den Tiefbausparten schlugen sich vor allem die Preisanstiege bei bituminösem Mischgut sowie Diesel und Treibstoffen nieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.