Bayern legen sich 7. Sieg in Folge unter Christbaum

Der FC Bayern hat sich mit dem siebenten Pflichtspielsieg in Folge in die Winterpause verabschiedet. Die Truppe von Coach Julian Nagelsmann fuhr am Freitagabend zum Auftakt der 17. Runde einen ungefährdeten 4:0-Heimerfolg gegen den VfL Wolfsburg ein und legte sich damit selbst ein Weihnachtsgeschenk unter den Christbaum. Der Vorsprung auf Verfolger Borussia Dortmund konnte zumindest bis Samstag, wenn der BVB bei Hertha BSC Berlin gastiert, auf neun Punkte ausgebaut werden.

Thomas Müller staubte in der leeren Allianz Arena schon nach sieben Minuten ab, nachdem Koen Casteels einen Gnabry-Schuss abklatschen hatte lassen. Nach der Pause war es wieder Müller, der in seinem 400. Ligaspiel als Assistgeber glänzte. Diesmal verlängerte dann der Ex-Salzburger Dayot Upamecano (57.) den Ball per Kopf ins Tor, es war sein Premierentreffer im Dress der Münchner. Den Doppelschlag perfekt machte Leroy Sane (59.) mit einem Schuss von der Strafraumgrenze ins Eck. Für den Schlusspunkt sorgte Robert Lewandowski (88.), der mit seinem 43. Treffer im Kalenderjahr 2021 die bisherige Bestmarke der verstorbenen Bayern-Legende Gerd Müller (42) überbot.

Ein neuer Rekord sind auch die 56 Tore der Münchner nach der Hinrunde. Marcel Sabitzer gab ab der 74. Minute nach überstandener Wadenverletzung sein Comeback im Dress der Sieger, es war der erste Einsatz des 27-Jährigen seit 19. November. Wolfsburg kassierte ohne Xaver Schlager mit der siebenten Niederlage en suite den nächsten Rückschlag.

Bekannt wurde am Freitag auch, dass die Bayern nach Aussage von Hasan Salihamidzic im Winter keinen neuen Spieler verpflichten werden. Das sei gar kein Thema, das Transferfenster sei zweitrangig, sagte der Sportvorstand des Herbstmeisters im Streamingdienst DAZN. Aufgrund der starken Performance im Herbst ist das auch wenig überraschend.

„In der Bundesliga sind wir absolut auf Kurs. In der Champions League haben wir alle Spiele gewonnen. Insofern kann man sportlich sehr zufrieden sein“, sagte der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn. In die gleiche Kerbe schlug Salihamidzic. „Wir sind erst einmal sehr zufrieden. Wir haben meistens guten, attraktiven Fußball gespielt, haben viele Spiele gewonnen, sind in der Bundesliga vorne, haben in der Champions League auch wirklich gut gespielt.“

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.