BC Vienna in Finalserie der BSL mit 2:0 voran

Der BC Vienna hat zumindest eine Hand am Meisterpokal der Basketball Superliga (BSL). Die Wiener entschieden am Donnerstag nach einer Machtdemonstration auch das zweite Spiel der „best of five“-Serie gegen die Swans Gmunden für sich. Nach dem 87:72 (45:34) auswärts fehlt nur noch ein Sieg zum Titel. Die dritte Partie steigt bereits am Samstag (19.00 Uhr, live Sky Sport Austria und ORF TVthek) in der Bundeshauptstadt.

Der Meisterschaftsfavorit aus Wien-Favoriten lag am Traunsee schon nach sechs Minuten mit 17:8 voran. Ein Comeback der Swans in der sehr gut besuchten Arena in Gmunden ließ das Team von Coach Aramis Naglic in der Folge nicht zu. Eine Schrecksekunde für den BC Vienna gab es dennoch: Topscorer Andre Jones (14,2 Punkte pro Spiel im Saisonverlauf) schied nach nur etwa drei Einsatzminuten mit einer Oberschenkelverletzung aus. Im dritten Abschnitt erzielten die Gäste mit 67:44 (29. Min.) ihre höchste Führung.

Daniel Friedrich wurde vor dem Aufwurf als „wertvollster Spieler“ („MVP“) und damit auch als „wertvollster österreichischer Akteur“ („MVAP“) der Saison ausgezeichnet. Dem Kapitän der Swans war das nach der Schlusssirene nur ein schwacher Trost.

Die Wiener können am Samstag neben dem zweiten Meistertitel nach 2013 auch das erste Double der Vereinsgeschichte fixieren. Für sie spricht nicht nur die 2:0-Führung in der Finalserie, sondern auch die Tatsache, dass sie in der zu Ende gehenden Saison in Heimspielen ungeschlagen sind. 18:0 lautet die eindrucksvolle Bilanz bisher (die Nachtragspartie gegen die Oberwart Gunners in der Platzierungsrunde ist nicht ausgetragen worden, Anm.).

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.