Beachtliche Spendensumme und enorme sportliche Leistung

Erschöpft aber glücklich. Maximilian Kopf (l.) und Simon Stadler (r.) nach ihrem 24-Stunden-Lauf für den guten Zweck. © Stadler

Das von Simon Stadler und Maximilian Kopf am vergangenen Wochenende initiierte Charity-Projekt „Laufen für ein schönes und sicheres St. Florian“ wurde zum einmaligen Erlebnis für Athleten, Zuschauer und Sponsoren.

Die Beiden liefen in den 24 Stunden gemeinsam 241 Kilometer und sammelten so über 4000 Euro für die Jugendarbeit der drei Florianer Feuerwehren, des Roten Kreuzes und des Verschönerungsvereins. „Die Sponsoren unterstützten uns mit 50 Cent bis 2 Euro pro gelaufenem Kilometer, aber von der Summe in der Spendenbox sind wir überrascht worden”, freute sich Stadler über die gute Resonanz.

„24 Stunden nie alleine”

Die Organisatoren wechselten sich stündlich auf der 400-Meter-Laufbahn bei der Landwirtschaftsschule ab und spulten von Freitag 17 Uhr bis Samstag um die gleiche Zeit ihre Runden ab. „Von Mal zu Mal ist es schwerer geworden, aber die Mitläufer haben uns enorm geholfen. Wir waren 24 Stunden nie alleine unterwegs”, erläuterten die beiden Florianer, wie sie die enorme sportliche Challenge meisterten.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Die Location entpuppte sich als Glücksfall, denn es gab immer etwas zu sehen und die läuferischen Unterstützer konnten auch jederzeit einsteigen. Vor Ort herrschte die erhoffte Aufbruchsstimmung, sowie positive Emotionen, unter Einhaltung aller Corona-Regeln.

Charity-Projekt traf den Nerv der Zeit

„Sag niemals nie und vielleicht haben wir in 15 Jahren wieder eine derartige Idee”, bremste Stadler die Euphorie auf eine Wiederholung im nächsten Jahr. Für die beiden Organisatoren war klar, dass das Charity-Projekt, aufgrund der Pandemie und den begründeten Motiven einmalig vonstattengehen wird.

Von Daniel Gruber

Wie ist Ihre Meinung?