Beste Mannschaft der Welt als finales Examen

Champions League: Salzburg freut sich auf heutiges Duell mit Titelverteidiger FC Bayern

FUSSBALL TIPICO BUNDESLIGA / GRUNDDURCHGANG: RED BULL SALZBU

„Sie haben keine Schwäche. Aber wir kommen mit unserer Stärke“, betonte Trainer Jesse Marsch vor dem Heimspiel gegen den regierenden Champion. „Gegen die beste Mannschaft der Welt“ erwartete Marsch die „finale Prüfung“ für seine Mannschaft. Die Salzburger Vorfreude auf das besondere Duell ist groß. „Wir sind sehr begeistert, die Bayern hier zu haben. Das ist eine Mannschaft, die nicht so weit von Salzburg weg ist“, erklärte Marsch und meinte dies wie Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic rein geografisch. „Österreich gegen Deutschland ist ganz etwas Spezielles, München ist nicht so weit weg, also fast schon ein Derby. Wir können uns alle drauf freuen“, sagte Junuzovic.

Die ersten zwei Aufgaben in dieser Saison, Lok Moskau (2:2) und Atletico Madrid (2:3), haben die national oft unterforderten Salzburger dem Ergebnis nach nicht bestanden. Die kommende wird noch einmal kniffliger: „Es ist eine große Prüfung, wie ein finales Examen“, betonte Marsch. Zugleich versicherte er: „Wir werden unseren starken Fußball spielen, mutig und aggressiv“, meinte Marsch. „Wenn wir das schaffen, haben wir immer eine Chance, egal gegen wen.“

Bayern-Coach Hans Flick nimmt den Gegner jedenfalls nicht auf die leichte Schulter: „Salzburg macht es über Jahre hinweg hervorragend. Man hat sehr junge, talentierte Spieler und eine Spielidee, die sehr modern, sehr aggressiv den Gegner unter Druck setzend ist, aber mit Ball auch versucht, den direkten Weg zum Tor zu finden.“

Interessantes Detail: Bei der deutlich negativen Europacupbilanz österreichischer Teams gegen deutsche (17 Siege, 11 Remis, 36 Niederlagen; 4:21 in K.o.-Duellen) sticht Salzburg mit positiven Werten heraus: Vier Siege (gegen Borussia Dortmund, Schalke 04 und RB Leipzig/zweimal) und zwei Remis stehen nur zwei Niederlagen gegenüber. Mit den Bayern gab es aber noch keinen Vergleich.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?