Keine MAN-Schließung in Steyr, aber Personalabbau

Nach dem Betriebsrat hat Donnerstagnachmittag auch der oö. Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner (ÖVP) “Gerüchte” über eine Schließung des MAN-Standorts in Steyr entkräftet. Er habe in einem Telefonat mit der Geschäftsführung von MAN Truck & Bus Steyr die Klarstellung erhalten, dass der Standort nicht infrage gestellt sei, berichtete er in einer Aussendung.

Aus seinem Gespräch mit Geschäftsführer Karl-Heinz Rauscher habe sich ergeben, dass es sich “bei diesen Aussagen nur um ein Gerücht handelt und derartige Gerüchte auch in anderen Ländern verbreitet worden sind”, so Achleitner. Mittlerweile sei auch in einem Schreiben an die MAN-Belegschaft klargestellt worden, dass es keine Überlegungen im MAN-Konzern gebe, Steyr infrage zu stellen.

Zuvor hatte bereits der Betriebsratsvorsitzende der Arbeiter bei MAN Trucks & Bus in Steyr, Erich Schwarz, festgehalten, dass es sich nur um Gerüchte handle: “Es gibt Standort- und Beschäftigungssicherungsverträge bis zum 31. Dezember 2030”, sagte er der APA. Sehr wohl werde es aber einen Personalabbau geben, der den indirekten Bereich, also die Administration, betreffe.

Zuletzt sei in einem Ausschuss berichtet worden, dass man den Technologiewandel vollziehen müsse. “Das müssen wir schaffen, da gibt es Umwälzungen in den Betrieben”, bestätigte Schwarz.” Man müsse sich “neu aufstellen. Dann sieht man, mit wie viel Personal wir Lkw bauen”. Die Sicherungsverträge für den Standort Steyr seien vom Aufsichtsrat genehmigt und vom Vorstand unterzeichnet, betonte er. Rund 750 von 2.300 Mitarbeitern sind dort im indirekten Bereich beschäftigt.

“Tatsache ist, dass es ein Restrukturierungsprogramm für den MAN-Konzern mit insgesamt 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben wird”, betonte auch Achleitner. “Dieses soll die Effizienz an allen Standorten steigern, so auch im MAN-Werk in Steyr.”

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?