Betrüger erschlich sich Überweisung

Rund 76.000 Euro von Firmenkonto landeten auf Konto in Vietnam

VÖCKLABRUCK — Ein Betrüger hat eine Bank im Bezirk Vöcklabruck mit gefälschten Papieren dazu gebracht, 85.000 Dollar (76.117,13 Euro) von einem österreichischen Firmenkonto auf ein vietnamesisches Konto zu buchen.

Der Täter schickte den gefälschten Auslands-Überweisungsantrag samt gefälschter Unterschrift des Firmeninhabers vergangene Woche per Post, berichtete die Polizei am Dienstag.

Ein Versuch scheiterte

Bereits eine Woche zuvor hatte offenbar derselbe Täter unter dem Namen „A. Briggs“ die gleiche Masche beim selben Geldinstitut versucht. Dieser Betrug war aber gescheitert, weil das Firmenkonto, von dem überwiesen werden sollte, bereits vor drei Jahren gekündigt worden war. Die Bank informierte den Kunden über die versuchte Überweisung.

Firmen könnten sich schützen, indem sie mit ihrer Bank vereinbaren, keine postalischen Überweisungsanträge zuzulassen, riet die Polizei.

Wie ist Ihre Meinung?