Betrunkene blieb in OÖ mit Auto stecken und griff Polizistin an

Eine 45-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land ist Mittwochnachmittag auf eine Polizistin losgegangen, nachdem sie mit ihrem Auto auf einem unbefestigten Feldweg in Neuhofen an der Krems im selben Bezirk steckengeblieben war. Das berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Donnerstag.

Nach dem Missgeschick der Frau sollte ihr Pkw von einem Abschleppwagen geborgen werden. Doch der blieb ebenfalls stecken. Deshalb rückte die Feuerwehr zur Bergung beider Fahrzeuge an. Darauf wurde die Polizei aufmerksam.

Als deren Beamte dazukamen wurde die sichtlich Alkoholisierte renitent. Sie wirkte nicht bei der Klärung des Sachverhalts mit und versuchte mehrmals zu verschwinden.

Als eine Polizistin die 45-Jährige wegen ihres Verhaltens abmahnte, bäumte sich diese vor ihr auf und versuchte sie zu treten und ins Gesicht zu spucken. Da nahmen die Beamten die Lenkerin fest und brachten sie in die Polizeistation, wo sie sich beruhigte. Den Alkotest verweigerte sie allerdings, Führerschein besaß sie ohnehin keinen mehr. Die Frau wird angezeigt.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?