Betrunkener stürzte in OÖ auf Zug-Gleise

Ein stark alkoholisierter 64-Jähriger ist in der Nacht auf Samstag beim Bahnhof Lauffen bei Bad Ischl (Bezirk Gmunden) auf die Gleise gestürzt.

Ein Passant, der den Mann rufen hörte, alarmierten die Polizei und Beamte bargen den Mann. Der 64-Jährige wurde anschließend mit der Rettung ins Salzkammergutklinikum Bad Ischl gebracht, berichtete die Polizei.

Gegen 22.00 Uhr meldete ein Passant telefonisch bei der Polizeiinspektion Bad Ischl, dass er vom Bahnsteig beim Bahnhof Lauffen bereits seit einiger Zeit eine Person rufen hören würde.

Er befürchte, dass jemand auf den Bahngleisen liege und nicht mehr aufstehen könne. Als die Polizeibeamten zum Bahnhof kamen, fanden sie rund 80 Meter nördlich des Bahnhofes einen Mann im Bereich der Gleise.

Der 64-Jährige klagte über Schmerzen und konnte von selbst nicht mehr von den Gleisen auf den Bahnsteig klettern.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.