Herbert Schicho

Meinung

von Herbert Schicho

Beurteilungsfrage

Kommentar zur Kritik der Opposition.

Einfach haben es die Lehrer nicht, Leistungen der Schüler in diesem Semester zu beurteilen und der Situation und den Schülern gerecht zu werden.

Meist wurde nur eine Schularbeit geschrieben, beim Video-Unterricht weiß man oft nicht, ob die Kinder statt interessiert zuzuhören nicht doch mit dem Nintendo spielen und die digitale Mitarbeit hängt davon ab, welche Datenleitung zur Verfügung steht. Zusammengefasst: Heuer ist es ist eine besondere Not mit den Noten.

Aber auch bei der Beurteilung der Arbeit der Regierung sollte man sich der derzeitigen Ausnahmesituation bewusst sein. Naturgemäß hat die Opposition nicht die Aufgabe, die „Regierungssuppe“ zu loben, sondern sie muss das Haar suchen. Wobei man sich zumindest innerhalb der eigenen Partei einigen sollte, welches Haar man meint. Ja, die SPÖ-Chefin will auf die Lockerungsbremse steigen, andere in ihrer Partei wollen Gas geben …

Mittlerweile geeint präsentiert sich die FPÖ und sie hat sich selbst zum Sprachrohr der Corona-Skeptiker gekürt. Leider. Denn damit geht es nicht mehr um Fakten und eine rationale Beurteilung der Corona-Maßnahmen, sondern um parteipolitisches Kapital, das sich Kickl & Co. einverleiben wollen.

Wie ist Ihre Meinung?