US-Experte Fauci wird Bidens Medizin-Chefberater

Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat den renommierten Immunologen Anthony Fauci als medizinischen Chefberater gewonnen. Er habe ein entsprechendes Angebot Bidens angenommen, sagte Fauci am Freitag dem Sender NBC News. . Der 79-Jährige ist in den USA der bekannteste und populärste Corona-Experte. Er verlor an Einfluss im Weißen Haus, weil seine Aufrufe, Masken zu tragen und vorsichtig zu sein, nicht zu den abwiegelnden Botschaften von US-Präsident Donald Trump passten.

Biden hatte Trump im Präsidentschaftswahlkampf Versagen bei der Bekämpfung des Coronavirus vorgeworfen und damit bei vielen Wählern einen Nerv getroffen. Trump wurde so zum ersten Amtsinhaber seit knapp drei Jahrzehnten, dem die US-Bürger eine zweite Amtszeit verweigerten.

Biden hat energische Schritte im Kampf gegen das Coronavirus versprochen. So will er die US-Bürger bei seiner Amtseinführung am 20. Jänner aufrufen, zur Eindämmung der Pandemie 100 Tage lang Masken in der Öffentlichkeit zu tragen. Außerdem werde er anordnen, dass der Mundschutz in Gebäuden von Bundesbehörden sowie in Verkehrsmitteln wie Flugzeugen getragen werden muss, sagte Biden dem TV-Sender CNN am Donnerstag.

Ein US-Präsident kann das Tragen von Masken nur in bestimmten Situationen anordnen, solche Entscheidungen liegen größtenteils bei den einzelnen Bundesstaaten.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?