BMW F 900 R – F wie Fahrspaß

BMW hat das Mittelklasse-Adventure-Bike F 900 R weiterentwickelt. In Sachen Fahrspaß und Dynamic kratzt sie an der Oberklasse, beim Preis auch.

Mehr Kubik (895 statt 853), Gewichtsverfeinerungen (etwa beim 13 Liter fassenden Kunststofftank) und ein neu entwickeltes schlankes Stahl-Rahmenheck: BMW hat der aktuellen F 900 R etliche Verbesserungen verpasst, welche die Roadster auf zwei Rädern auf ein höheres Niveau heben.

Daher weiß man bereits nach wenigen Minuten die F 900 R und deren Zusatzpakete zu schätzen.

Typenschein

BMW F 900 R

Preis: ab € 9990,- inkl. Steuern und Abgaben; Testmotorradpreis € 13.214,- unter anderem inklusive Style Sport € 221,-, Komfort-Paket € 407,-, Touring-Paket € 672,-, Dynamic-Paket € 716,- und RDC € 210,-
Steuer: € 268,50 jährlich
Garantie: 2 Jahre ohne Kilometerbegrenzung
Service: laut Serviceheft bzw. Bordcomputer

Technische Daten:
Motor: Wassergekühlter Zweizylinder-Viertaktmotor mit Direkteinspritzung, 895 cm³, 77 kW/105 PS bei 8500 U/min, max. Drehmoment 92 Nm bei 6500 U/min
Getriebe: Klauengeschaltete Sechsgangschaltung
Antrieb: Kette links
Höchstgeschwindigkeit: 216 km/h
Fahrwerk: Stahlbrückenrahmen mit mittragendem Motor, Lenkkopfwinkel 60,5°, vorne 43 mm USD-Teleskopgabel, hinten Aluminium-Zweiarmschwinge, Federweg vorne/hinten 135/142 mm, vorne 320 mm hydraulische Doppelscheibenbremse, hinten 265 mm hydraulische Einscheibenbremse

Eckdaten:
Regelsysteme: ABS, RDC
Sitzhöhe: 815 Millimeter
Gesamtlänge: 2140 Millimeter
Radstand: 1518 Millimeter
Eigengewicht: 211 Kilogramm
Gesamtgewicht: 430 Kilogramm
Tankvolumen: 13 Liter
Reifen vorne: 120/70 ZR17 58W
Reifen hinten: 180/55 ZR17 73W

Der laufruhige Twin (aufgrund der gegenläufigen Ausgleichswellen) mit seiner linearen Kraftentfaltung hängt gut am Gas und zeigt bereits bei 2000 Touren ordentlich Biss, die geschwungene Sitzbank erweist sich als langstreckentauglich, der Federungskomfort entpuppt sich als rückgratschonend, die Bremsen sind zur Not brachial und ansonsten fein dosierbar und die Zusatzpakete – etwa das Komfort-Paket mit Keyless Ride und Heizgriffen oder das Touring-Paket mit Kofferhaltern, Tempomat und Vorbereitung fürs Navi – stehen der recht durstigen BMW gut. Das Sechsganggetriebe ist zudem fein abgestuft und präzise anwählbar.

Ab Werk fährt die F 900 R unter anderem mit LED-Lichtern, ABS, 6,5 Zoll großem, informativem TFT-Farbdisplay und zwei Fahrmodi (Rain, Road) vor. Optisch fährt das Naked Bike auch geschärft – im wahrsten Sinne des Wortes – vor.

Die Verarbeitung kann sich ebenfalls sehen lassen, der Preis für die Basisvariante geht mit 9990 Euro in Ordnung – die Extras pushen die Maschine dann auf gut 13.000 Euro.

Da geht´s dann – wie bei Materialqualität und Verarbeitung – schon in Richtung Oberklasse.

Fazit

Etwa 200 Kilo schwer, gut hundert Pferdchen jederzeit parat und eine knackige Abstimmung. Viel mehr braucht es nicht fürs beschwingte Fahrvergnügen auf kurvigen Landstraßen.

Wie ist Ihre Meinung?