BMW G 310 R – Schwester Leichtfuß

Die G 310 R verspricht Fahrspaß bei gewohnter BMW-Qualität zu einem günstigen Preis. So wird die BMW zum Einsteigerbike, vor allem im urbanen Raum.

Youtube Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Anfangs glaubt man kaum, die hubraumkleinste BMW vor sich zu haben, denn die G 310 R lehnt sich optisch an der S 1000 R an, die dann doch ein anderes Kaliber ist.

Aber zurück zum Einsteigerbike mit der markanten, spitzen Schnauze samt LED-Scheinwerfer, hoch aufragendem Elf-Liter-Tank und verchromtem Auspuff auf der rechten Seite. Die zweisitzige Maschine wirkt dynamisch und durchaus souverän.

Typenschein

BMW G 310 R

Preis: ab € 5450,- inkl. Steuern und Abgaben; Testmotorradpreis € 5450,-
Steuer: € 111,05 jährlich
Garantie: 2 Jahre ohne Kilometerbegrenzung
Service: laut Serviceheft bzw. Bordcomputer

Technische Daten:
Motor: Wassergekühlter Einzylinder-Viertaktmotor mit Direkteinspritzung, 313 cm³, 25 kW/34 PS bei 9250 U/min, max. Drehmoment 28 Nm bei 7500 U/min
Getriebe: Sechsgangschaltung
Antrieb: Kette links
Höchstgeschwindigkeit: 143 km/h
Fahrwerk: Stahlrohrrahmen in Gitterbauweise, Lenkkopfwinkel 64,9°, vorne 41 mm Telegabel, hinten Aluminiumschwinge mit direkt angelenktem Federbein, Federweg vorne/hinten 140/131 mm, vorne 300 mm Einscheibenbremse, hinten 240 mm Einscheibenbremse

Eckdaten:
Regelsysteme: ABS
Sitzhöhe: 785 Millimeter
Gesamtlänge: 2005 Millimeter
Radstand: 1374 Millimeter
Eigengewicht: 164 Kilogramm
Gesamtgewicht: 345 Kilogramm
Tankvolumen: 11 Liter
Reifen vorne: 110/70 R17 54H
Reifen hinten: 150/60 R17 66H

Herzstück ist und bleibt der flüssigkeitsgekühlte, frech klingende Einzylinder, der aus den 313 Kubik 34 Pferde entlässt und bei höheren Touren auch den Allerwertesten vibrieren lässt.

Das bringt genügend Vortrieb für ein munteres Drauflosfahren und reicht, um auf der Autobahn unzulässig zu schnell zu sein (143 km/h Spitze).

Wunderdinge verspricht die G 310 R nicht und man darf sie auch nicht erwarten.

Das ist aber nicht ihre Aufgabe. Die günstigste BMW (5450 Euro) punktet als A2-Bike vor allem mit dem niedrigen Gewicht, nämlich 164 Kilogramm. Das macht sie wendig und quirlig – auch im Drehzahlkeller.

Was noch für die G 310 R als Anfängerbike spricht: Sie ist geduldig, hat mit 785 Millimetern Sitzhöhe auch Verständnis für Kleinere, gibt sich in engen Kurvenpassagen wendig und auch die Sechsgangschaltung ist harmonisch – bis auf das Schalten in den Leerlauf, das geübt werden will.

Die Federung ist eher weich, die Sitzposition aufrecht, die Sitzbank langstreckentauglich und das digitale, rechteckige Display informativ – mit Angaben zu Verbrauch, Tempo, Gang, Reichweite und noch vielem mehr.

Fazit

Ein handlicher Kurvenflitzer und ein ideales Einsteigerbike.

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.