BMW iX3 – Beeindruckend

Beim iX3 hat BMW erstmals einen rein elektrischen Antrieb mit den typischen Charakteristiken eines X-Modells der Marke kombiniert. Das Ergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen.

Youtube Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Von Linz nach Salzburg und wieder retour. Und dann nach gut 270 Kilometern noch immer genügend Restreichweite. Nun, das ist für viele Menschen in einem Verbrenner überhaupt kein Thema. Doch wie schaut die Sache aus, wenn es sich bei dem Gefährt unter dem Allerwertesten um einen Stromer handelt?

Da gibt´s doch nach wie vor dieses Unbehagen, bezüglich der Reichweite. Nun: Keine Sorge; im Fall des BMW iX3 ist die nämlich unbegründet. Wobei: Dies gilt mittlerweile für die gesamte E-Auto-Zunft.

Typenschein

BMW iX3 Impressive

Preis: ab € 66.950,- inkl. Steuern und Abgaben; Testwagenpreis € 74.684,- unter anderem inklusive Paket BMW iX3 Impressive € 4992,-, adaptives M Fahrwerk € 492,-, Anhängerkupplung € 1110,-, Sonnenschutzverglasung € 486,- und BMW Drive Recorder € 204,-; einen BMW iX3 gibt es ab € 66.950,-
NoVA/Steuer: 0 %/ € 0,- jährlich
Garantie: 2 Jahre ohne km-Begrenzung, 3 Jahre Lackgarantie, 12 Jahre gegen Durchrostung, 8 Jahre bis max. 160.000 km auf den Akku
Service: laut Bordcomputer oder alle 2 Jahre

Technische Daten:
Motor: Stromerregter Synchronmotor, 210 kW/286 PS Spitzenleistung, 80 kW/109 PS Dauerleistung, max. Drehmoment 400 Nm
Getriebe: Eingangautomatik
Antrieb: Frontantrieb
Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 6,8 s
Leistungsgewicht: 7,64 kg/PS
WLTP-Verbrauch: 19,5 kWh
VOLKSBLATT-Testverbrauch: 19,6 kWh

Eckdaten:
L/B/H: 4734/1891/1668 mm
Radstand: 2864 mm
Eigen-/zul. Gesamtgewicht: 2185/2725 kg
Kofferraum: 510-1560 Liter
Akku: 80/74 kWh brutto/netto
Reifen: 4 x 245/45 R20 103W auf 20“-Alus

Sicherheit:
Regelsysteme: ABS/EBV/ESP/ASR/BA/BSD/RSR/LKA/ACC
Airbags: 7

Geländedaten:
Bodenfreiheit: 179 mm
Böschungswinkel vorne/hinten: 23,1°/20,9°
Rampenwinkel: 14,8°
Wattiefe: 500 mm

Denn unter mindestens 300 Kilometer Reichweite gibt´s heutzutage so gut wie kein neues E-Auto. Beim Strom-SUV aus dem Hause BMW sind es laut WLTP bis zu 520 Kilometer, die der 80 Kilowattstunden große Akku bereithält, wenn er vollgeladen ist.

Davon abgesehen fahren Herr und Frau Österreicher im Schnitt nicht einmal 20 Kilometer pro Tag. Das sind aber nach wie vor Argumente, die in der E-Auto-Diskussion untergehen. Ebenso die Tatsache, dass die Ladevorgänge mittlerweile deutlich schneller vonstattengehen als noch vor ein paar Jahren.

Der iX 3 holt sich an der 150-Kilowatt-Säule nämlich binnen 34 Minuten 80 Prozent der Ladekapazität. Und an der Wallbox daheim dauert es siebeneinhalb Stunden bis zur Maximalreichweite.

Doch von welchem Auto ist da jetzt die Rede? Vom iX3. iX3 Impressive – so der volle Name. Aus dem Hause BMW und ein waschechtes SUV. Denn BMW ist beim iX3 keine komplett neuen Wege in Sachen Design gegangen, sondern hat auf Altbewährtes zurückgegriffen.

Das heißt: Die X3-Karosserie adaptiert, erkennbar an der geschlossenen Doppelniere und blaue Heckblenden. Ansonsten ist alles wohlbekannt, von den Überhängen (die daher für ein E-Auto untypisch lang sind) über die LED-Scheinwerfer bis zu den wuchtigen, ausladenden Radkästen für die 20er-Alus.

Auch innen finden sich BMW-Erprobte ohne Umschweife zurecht. Das Cockpit mit Dreh-Drück-Regler, länglichem, aufgesetztem Touchscreen, Extra-Kommandoeinheit für die Klimaanlage, breiter Mittelkonsole und Kurzwahltasten unter den mittleren Lüftungsdüsen ist ergonomisch wie designmäßig ausgefeilt.

Im Gegensatz zu den E-Wettbewerbern im Mittelklasse-Segment setzt BMW auch hinter dem wuchtigen Lederlenkrad auf ein umfangreiches digitales Cockpitdisplay – selbstverständlich individuell einstellbar, was übrigens auch für die umfangreiche Assistenzarmada gilt. Großartig ist wiederum die Sprachsteuerung und auch die Smartphone-Kopplung funktioniert hervorragend.

Darüber hinaus ist der 4,734 Meter lange fünfsitzige Fünftürer auch fahrtechnisch gelungen. Hervorzuheben sind die komfortable Federung, die einstellbare vorausschauende Rekuperation, die agile und feinfühlige Lenkung sowie die satte Straßenlage mit kaum Wankbewegungen selbst bei flotten Kurvenfahrten. Der Antritt ist spontan und unbändig, speziell im Sportmodus. Der hohl klingende E-Motor mit 286 PS Maximalleistung ist jedoch überraschend laut.

Beim Preis kommen wieder die BMW-typischen Eigenschaften zum Vorschein. Jedes Extra kostet extra – und das nicht zu knapp. Der Basispreis von knapp 67.000 Euro ist schon eine Ansage.

Inklusive Extras wie beispielsweise adaptives Fahrwerk, das umfangreiche Impressive-Paket (unter anderem Head-up-Display, Akustikverglasung, adaptive LED-Scheinwerfer, Gestiksteuerung und Sportsitze) und Sonnenschutzverglasung lassen sich die Bayern teuer abkaufen, was den Preis auf happige 75.000 Euro treibt.

Fazit

Die Symbiose aus E-Antrieb im SUV-Kleid funktioniert hervorragend. Der beeindruckende iX 3 ist ein elektrisierendes Auto mit fantastischen Fahreigenschaften und überraschend niedrigem Verbrauch.

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.