BMW M235i xDrive – Rasanter Provokateur

Wie bitte? Snapper Rocks Blau metallic? Nun – nicht nur die auffällige Außenfarbe macht den BMW M235i zum Hingucker. Lässt der Allradler seine 305 Pferdchen los, kracht es gewaltig auf der Piste.

Genau so muss es sein. Der Baustellen-80er auf der Autobahn ist vorbei. Adaptiven Tempomaten ausschalten. Gaspedal bis zum Anschlag durchtreten. Drei Zehntel warten.

Und dann: brooom! Wusch, der BMW M235i schießt vorwärts, am Head-up-Display springt die Geschwindigkeitsanzeige in den roten – also verbotenen Bereich – und der vormals dicht aufgefahrene LKW ist im riesigen Rückspiegel des BMW nur noch als kleines Pünktchen erkennbar. Also ja – der Fünfsitzer ist ein Spaßauto, den die Bayern da auf die Piste gestellt haben.

Typenschein

BMW M235i xDrive

Preis: ab € 57.450,- inkl. Steuern und Abgaben; Testwagenpreis € 70.964,- unter anderem inklusive M Performance Paket € 1612,-, Österreich-Paket € 627,-, Business-Paket Plus € 2585,-, Innovations-Paket € 1715,-, Komfort-Paket € 1420,-, Panorama-Glasdach € 1184,-, Lenkradheizung € 217, Sonnenschutzverglasung € 377,- und Sportsitze für Fahrer und Beifahrer € 537,-; einen BMW M235i gibt es ab € 57.450,-
NoVA/Steuer: 8 %/ € 1736,64 jährlich
Garantie: 2 Jahre ohne km-Beschränkung, 3, Jahre Lackgarantie, 12 Jahre gegen Durchrostung
Service: alle 30.000 km oder alle 2 Jahre

Technische Daten:
Motor: R4, 16V, Turbolader, Partikelfilter, Direkteinspritzung, 1998 cm³, 225 kW/305 PS bei 5000 U/min, max. Drehmoment 450 Nm bei 1750-4500 U/min
Getriebe: Achtgangautomatik
Antrieb: Allradantrieb
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 4,9 s
Leistungsgewicht: 5,15 kg/PS
MVEG-Verbrauch: 8,6/6,3/7,1 Liter
VOLKSBLATT-Testverbrauch: 9,5 Liter
CO2-Ausstoß: 156 g/km
NOx: 0,031 g/km; Euro 6d-TEMP

Eckdaten:
L/B/H: 4526/1800/1420 mm
Radstand: 2670 mm
Eigen-/zul. Gesamtgewicht: 1570/2105 kg
Kofferraum: 430 Liter
Tank: 50 Liter (Benzin)
Reifen: 4 x 235/35 R19 91Y auf 19“-Alus

Sicherheit:
Regelsysteme: ABS/EBV/ESP/ASR/BSD/RSR/ACC/LKA
Airbags: 6

Denn Piste trifft es natürlich am besten, schließlich sind die Daten des rasanten Provokateurs beeindruckend: 305 PS Leistung, 450 Newtonmeter maximales Drehmoment, in 4,9 Sekunden auf Tempo hundert und 250 km/h Spitze.

Was damit einhergeht? 9,5 Liter Verbrauch – und auch der ist nur dann erreichbar, wenn man den schnittigen Allradler auch mal sanft im Eco-Modus bewegt und nicht bloß im Sport-Modus über die Straßen peitscht.

Das Fahrwerk geht dabei aktiv mit der Straße mit. Die direkte Lenkung spricht rasch und souverän an, dasselbe gilt auch für die Bremsen. Der variable Allradantrieb verteilt das Antriebsmoment optimal an die Räder, und die automatisch eingreifende mechanische Sperre an der Vorderachse saugt den BMW regelrecht an den Scheitelpunkt der Kurven heran.

Auf nassem Asphalt tänzelt der M235i allerdings nervös dahin, trockenes Terrain ist ihm bei Weitem lieber. Übermotorisiert fühlt man sich mit dem Vierzylinder übrigens nie, das hängt wohl mit knapp 1,6 Tonnen Leergewicht zusammen, die der kernig klingende Zweiliter-Benziner stemmen muss. Der Achtgangwandler schaltet wiederum schnell, treffsicher, reagiert im Sport-Modus ohne nervige Hektik, legt im Comfort-Modus den Leerlauf ein, um die Effizienz zu steigern.

Über den Innenraum kann man darüber hinaus nicht meckern. Die Materialanmutung setzt für diese Klasse eine neue Messlatte, die Sitzposition ist angenehm tief und das Raumgefühl ist auch auf der Rückbank ausreichend. Die Bedienung des 10,25 Zoll großen Touchscreens für das mannigfaltige Infotainment-Systems hat man nach wenigen Augenblicken intus.

Die digitalen Anzeigen und die konfigurierbaren Displays wecken dann auch wohl in jedermann den Spieltrieb. Die Smartphone-Koppelung funktioniert ebenfalls perfekt und die Stauräume sind clever gesetzt und verhältnismäßig groß. Das Gepäckabteil mit tiefem Ladeboden und verhältnismäßig hoher Ladekante ist mit 430 Litern ausreichend dimensioniert. Auch hier haben die Bayern beim 4,53 Meter langen M235i sehr viel richtig gemacht.

Letztendlich wählt man auch optisch das viertürige Coupé bewusst aus. Denn mit seiner kurzen Motorhaube, seinem flach verlaufendem Dach, den rahmenlosen Türen und dem frechen, kurzen, abrupt endenden Heck ist der BMW M235i xDrive keine Vernunftentscheidung, sondern eine Herzenssache.

Fazit

Kein typisches Coupé, sondern ein unglaubliches Erlebnis – das sagen die Bayern über den M235i. Stimmt – sagen wir; aber leisten muss man sich den auch können und wollen. Denn knapp 71.000 Euro inklusive Extras – und dann ist nicht einmal eine Rückfahrkamera an Bord – lassen es nicht nur auf der Piste, sondern auch im Geldbörserl gewaltig krachen.

Wie ist Ihre Meinung?