BMW R 18 First Edition – Erstausgabe

Unsere erste Ausfahrt auf einem gscheiten Bock fand in diesem Jahr auf der R 18 von BMW statt. Und wie könnte es anders sein auf der sogenannten First Edition.

Youtube Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Authentische Materialien und ein ikonischer Stil prägt die BMW R 18 First Edition, die eine echte Cruiserin ist: mit einem bequemen, weichen Sitz, einer gemütlichen Sitzposition sowie angenehm in der Hand liegenden Lenkgriffen.

Optisch ist die wunderschöne, edle „Big Boxer“ im Gestern verankert; mit klassischen Designzitaten – so gibt es bloß ein Rundelement mit analogem Tacho garniert mit digitalen Zusatzinfos (etwa Trip, Verbrauch oder Drehzahl).

Typenschein

BMW R 18 First Edition

Preis: ab € 26.490,- inkl. Steuern und Abgaben; Testmotorradpreis € 29.081,- unter anderem inklusive Rückfahrhilfe € 1134,-, Headlight Pro € 456,-, Diebstahlwarnanlage € 275,-, Heizgriffe € 257,- und Hill Start Control € 117,-
Steuer: € 478,80 jährlich
Garantie: 2 Jahre ohne Kilometerbegrenzung
Service: laut Serviceheft bzw. Bordcomputer

Technische Daten:
Motor: Luft-/ölgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Boxermotor mit Direkteinspritzung, 1802 cm³, 67 kW/91 PS bei 4750 U/min, max. Drehmoment 158 Nm bei 3000 U/min
Getriebe: Klauengeschaltete Sechsgangschaltung
Antrieb: Kardan
Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h
Fahrwerk: Stahl-Doppelschleifen-Rohrrahmen, Lenkkopfwinkel 57,3°, vorne 49 mm Teleskopgabel, hinten Cantilever, Federweg vorne/hinten 120/90 mm, vorne 300 mm Doppelscheibenbremse, hinten 300 mm Einscheibenbremse

Eckdaten:
Regelsysteme: ABS/ASC/MSR/HSC
Sitzhöhe: 690 Millimeter
Gesamtlänge: 2440 Millimeter
Radstand: 1731 Millimeter
Eigengewicht: 345 Kilogramm
Gesamtgewicht: 56 Kilogramm
Tankvolumen: 16 Liter
Reifen vorne: 130/90 B16
Reifen hinten: 180/65 B16

Das Zentralfederbein versteckt sich gekonnt unter dem Sitz und dem hinteren Schutzblech und ist nahezu unsichtbar.

Die Technik ist hingegen aus dem 21. Jahrhundert: Davon zeugen unter anderem ABS, dreifach einstellbare Heizgriffe oder Rückfahrhilfe.

Die Berlinerin hat dann auch mehr Hubraum als so mancher Kompaktwagen. 1802 Kubikzentimeter stehen in den beiden Zylindern der tief grummelnden Boxermaschine bereit, befeuert zu werden.

Spürbar ist der Motor auch, denn leichte Vibrationen zucken durch das 345-Kilo-Schwergewicht. Jedenfalls entspricht der edler Tourer bereits der Euro-5-Norm.

BMW-typisch ist die R 18 aber ganz schön durstig: Sechs Liter sind bei galanter, dem Motorrad entsprechender Fahrweise die Norm: Mehr, als so mancher Kompakte (auch von BMW) verbraucht.

Beim Fahren heißt es entweder Rock oder Roll, so heißen die beiden Fahrmodi, die bei Nässe vom Rain-Modus ergänzt werden. Das bedeutet: Die Maschine lässt einen das Gewicht spüren, sich jedoch auch gut beherrschen und dirigieren.

Im Roll-Modus ist sie eine sanfte Begleiterin, im Rock-Modus kann sich auch beherzt auftreten – aber in beiden Fällen ist sie in engen Kurven keine Meisterin. Ihre Domäne sind die gepflegten, stilvollen langen Touren.

Fazit

Mit der gefühlvollen R 18 First Edition wird Motorradfahren zum ursprünglichen puren Erlebnis, bei dem die Extras und Helferlein unaufdringlich unterstützen. Als Einstieg ins Cruiser-Segment taugt die ab Werk 26.490 Euro teure R 18 jedoch nur für betuchte Biker.

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.