Brand bei Welser Lackfirma

Nach einem Brand bei einer Lackfirma in der Nacht auf Freitag in Wels sind sechs Mitarbeiter mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert worden.

Fünf durften wenig später wieder nach Hause, teile das Unternehmen mit. Laut Polizei dürfte der Schwelbrand in der Produktionsanlage auf Materialermüdung zurückzuführen sein.

Die Dämmung eines Heizungsrohres hatte demnach zu brennen begonnen, weil eine Schweißnaht gerissen und Öl ausgetreten war. Das Feuer wurde rasch unter Kontrolle gebracht.

Wie ist Ihre Meinung?