Brand beim Kripperl-Basteln

Feuerwehr rettet drei Bewohner mit Leiter aus Haus in Bad Hall

Drei Personen bei Wohnhausbrand gerettet
Drei Personen bei Wohnhausbrand gerettet © fotokerschi.at/Bayer

Vier Personen sind am Sonntag bei einem Feuer in Garsten (Bezirk Steyr-Land) verletzt worden. Ein Glimmbrand hatte sich um 20.30 Uhr im Keller des Mehrparteienhauses ausgebreitet.

Ein 41-Jähriger hatte zuvor an einer Holzkrippe gebastelt. Als die Kerze, die er zum Schwärzen des Holzes benutzte, umfiel, löschten er und seine Mutter den folgenden Kleinbrand, berichtete die Polizei. Eine halbe Stunde später zündete der bis dahin unbemerkte Glimmbrand durch und der Bastler musste vor dem Feuer kapitulieren. Seine Eltern riefen die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte brachten drei Hausbewohner über Leitern in Sicherheit. Der Rauch hatte sich sehr schnell ausgebreitet. Der 41-Jährige, seine Eltern (62, 65), eine 53-jährige Hausbewohnerin und ein Feuerwehrmann wurden verletzt ins Spital gebracht, der Bastler stationär aufgenommen. Insgesamt waren sieben Feuerwehren im Einsatz.

Wie ist Ihre Meinung?