Brandleger zündelte gleich zwei Mal

Container und Paletten in Flammen — Sicherheitsmann verletzt

Beim ersten Brand am Abend stand ein Kartonagenpress-Container in Flammen.
Beim ersten Brand am Abend stand ein Kartonagenpress-Container in Flammen. © laumat.at

WELS — Gleich zweimal musste die Welser Feuerwehr von Samstag auf Sonntag zu einem Einkaufszentrum, das derzeit umgebaut wird, in den Ortsteil Schafwiesen ausrücken — nach dem ersten Feuer wurde ein Sicherheitsdienstmitarbeiter mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ambulant im Klinikum Wels behandelt.

Der Mann hatte am Abend gegen 20.30 Uhr einen brennenden Kartonagenpress-Container im Verladebereich des Gebäudes bemerkt und versucht, zu löschen. Er musste jedoch aufgeben und die Feuerwehr alarmieren.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Container komplett in Flammen. Die Florianis mussten ihn zuerst leerräumen, um den Brand letztendlich ablöschen zu können.

Kurz vor zwei Uhr entdeckte ein Sicherheitsmann wiederum im Verladebereich eine brennende Palette mit Kartonagen. In diesem Fall wurde zum Glück niemand verletzt. Der Sicherheitsdienst musste jedoch erneut die Feuerwehr alarmieren. Es liegt der Verdacht nahe, dass beide Brände gelegt wurden. Hinweise zum Täter gibt es bislang nicht.

Wie ist Ihre Meinung?