Brixton Crossfire 500 XC – We care a lot

Ein Motorrad, zwei Einsatzgebiete. Die Brixton Crossfire 500 XC fühlt sich in ihrem Retro-Design sowohl auf der Straße als auch im Gelände wohl – und mit ihr auch die maximal zwei Passagiere.

Youtube Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

„We care a lot“, „Epic“, „The real thing“: „Live at the Brixton Academy“ der Crossover-Pioniere Faith no more offeriert so manche Gustostückerl – und das trifft auch auf die Brixton Crossfire 500 XC zu.

Denn sie schaut nicht nur steil aus, sondern sie ist mit 486 Kubik und 48 PS auch überraschend spritzig.

Typenschein

Brixton Crossfire 500 XC

Preis: ab € 7199,- inkl. Steuern und Abgaben; Testmotorradpreis € 7199,- Steuer: € 168,91 jährlich Garantie: 2 Jahre Service: erstes Service nach 1000 km, danach alle 7500 km oder jedes Jahr

Technische Daten: Motor: Wassergekühlter Reihenzweizylinder mit Direkteinspritzung, 486 cm³, 35 kW/48 PS bei 8500 U/min, max. Drehmoment 43 Nm bei 6750 U/min Getriebe: Sechsgangschaltung Antrieb: Kette links Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h Fahrwerk: Stahlrohrrahmen, Lenkkopfwinkel 25,5°, vorne 41 mm USD-Telegabel, hinten Stahl-Zweiarmschwinge, Federweg vorne/hinten 150/130 mm, vorne 320 mm Einscheibenbremse, hinten 240 mm Einscheibenbremse

Eckdaten: Regelsysteme: ABS Sitzhöhe: 839 Millimeter Gesamtlänge: 2164 Millimeter Radstand: 1416 Millimeter Eigengewicht: 195 Kilogramm Gesamtgewicht: 355 Kilogramm Tankvolumen: 13,5 Liter Reifen vorne: 120/70 R17 38Q Reifen hinten: 160/60 R17 57Q

Das auf Retro getrimmte Bike macht sofort klar, dass sie auch Offroad kann – ohne ihr Crossfire-typisches sportliches Straßenfahrverhalten einzubüßen.

Der Lenker ist deutlich weiter nach oben gezogen, was Geländefahrten im Stehen deutlich kontrollierter und Straßenfahrten nochmal bequemer macht.

Serienmäßig verbaut sind eine Motorschutzplatte aus Edelstahl und schwarze Sturzbügel. Neu sind auch der hochgezogene Kotflügel vorne, das kleine Windschild, ein besser geschützter LED-Scheinwerfer und ein Kühlerschutzgitter mit eingestanztem Crossfire-X.

Die Crossfire 500 XC greift fahrtechnisch zudem auf das zurück, was sich an ihren Geschwistermodellen mehr als bewährt hat: Der wasserkühlte Reihenzweizylinder funktioniert durch sein elastisches Drehmomentband auch abseits der Straße hervorragend.

Die Upside-Down-Gabel ist in der der Druckstufe einstellbar, das Federbein in Vorspannung und Zugstufe. Das bringt Elastizität und Komfort: auf und abseits der Straße.

Fazit

Fein abgestimmtes Bike mit genügend Durchzug und fantastischer Ergonomie. So macht Biken auf und abseits der Straßen Spaß.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.