Bub fast zehn Minuten unter Wasser

Eineinhalbjähriger war in Pfarrkirchen in Teich gestürzt

GROSSSCHADENSBUNG MIT AUVA, KAV, RETTUNGSORGANISATIONEN UND
GROSSSCHADENSBUNG MIT AUVA, KAV, RETTUNGSORGANISATIONEN UND © APA/Punz

BAD HALL — Ein Eineinhalbjähriger ist am Samstagabend in Pfarrkirchen bei Bad Hall (Bezirk Steyr-Land) im Garten eines Einfamilienhauses in einen Teich gestürzt und nach rund fünf bis zehn Minuten mit dem Kopf unter Wasser gefunden worden.

Die 25-jährige Mutter aus der Steiermark war zu Besuch und hielt sich im Garten mit anderen Erwachsenen auf, während mehrere Kinder dort herumtollten. In einem kurzen Augenblick verlor sie den Buben aus den Augen, in dieser Zeit dürfte er zu dem kleinen Gartenteich gegangen und aus noch unbekannter Ursache ins Wasser gestürzt sein.

Der Mutter und anderen Angehörigen fiel auf, dass das Kind fehlte – sie achten sich auf die Suche. Der Bub kam in kritischem Zustand mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 10“ ins Linzer Uniklinikum.

Wie ist Ihre Meinung?