Bunter Reigen und hochkarätige Solisten

Festspiele „Europäische Wochen Passau“ 2021

Pablo Sáinz-Villegas, der „Meister der Gitarre“
Pablo Sáinz-Villegas, der „Meister der Gitarre“ © Lisa Mazzucco

In Passau laufen die Vorbereitungen auf die nächstjährigen Festspiele, unter Intendant Karsten Gerhard, auf Hochtouren. Sie sind von 18. Juni bis 25. Juli geplant.

Folgende Veranstaltungen können bereits gebucht werden: „Sonidas de América“ präsentiert Pablo Sáinz-Villegas, der „Meister der Gitarre“, mit seinem Americano Trio am 20. Juni in Plattling. Der derzeit gefragteste Pianist Deutschlands, Igor Levit, spielt mit dem Hagen Quartett am 23. Juni in Passau Werke von Schumann und Schostakowitsch.

Werke von Beethoven bringt das Auryn Quartett am 25. Juni in Tiefenbach. Der Weltklasse-Klangkörper Concertgebouw Kammerorchester Amsterdam ist am 1. Juli in Engelhartszell mit Werken von Mozart, Ravel und Brahms zu hören. Mozart-Freunde kommen am 3. Juli mit dem Freiburger Barockorchester im Ökonomiestadel des Klosters Aldersbach auf ihre Rechnung.

Ein Wiener-Berliner-Philharmoniker-Gipfeltreffen gibt es mit dem siebenköpfigen Kammerensemble Philharmonix am 18. Juli im Schloss Ortenburg zu hören. Starsopranistin Anna Prohaska singt mit anderen Solisten, begleitet vom La Folia Barockorchester, am 22. Juli Werke von Purcell im Innenhof der Asambasilika Osterhofen-Altenmarkt.

Tickets: kartenzentrale@ew-passau.de, +49 851 560 96-26

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?