Camorra-Boss auf Straße in der Nähe von Neapel erschossen

Ein Boss der Camorra, der Mafia in Neapel, ist am Sonntag auf einer Straße in Acerra unweit der Vesuvstadt erschossen worden. Der 46-jährige Vincenzo Mariniello befand sich in seinem Auto, als Killer auf ihn das Feuer öffneten. Die Schüsse trafen Mariniello am Kopf, er war sofort tot. Es handelte sich um das zweite Tötungsdelikt im Umfeld der Camorra an diesem Wochenende.

Am Samstag war bereits eine weitere Person mit Verstrickungen zum organisierten Verbrechen in Neapel erschossen worden. Die Ermittler vermuten einen Krieg unter rivalisierenden Clans um die Kontrolle der illegalen Geschäfte im Großraum von Neapel.

Wie ist Ihre Meinung?