Capitals feierten in Schweden 2. Sieg in Champions League

Die Vienna Capitals haben am Samstag ihren zweiten Sieg in der laufenden Champions Hockey League gefeiert. Mit einem 4:1 (1:0,2:0,1:1) beim schwedischen Vertreter Frölunda Indians gelang der Truppe von Neo-Coach Dave Cameron die Revanche für die 1:4-Heimniederlage zum Auftakt. Mit nun sieben Zählern liegen die Caps und Frölunda vor dem Abendspiel zwischen Aalborg (3) und Zürich (4) an der Spitze.

Rafael Rotter hatte die Wiener nach zehn Minuten im ersten Drittel in Überzahl mit seinem zweiten Saisontor in Führung gebracht. Im zweiten Abschnitt sorgten Kelsey Tessier (24.) und Chris DeSousa (31.) für die Vorentscheidung. Im Schlussabschnitt versuchten die Hausherren noch einmal alles und kamen gegen einen starken Jean-Philippe Lamoureux im Tor der Wiener durch Max Friberg 2:53 Minuten vor dem Ende doch noch zum späten Ehrentreffer. Den Endstand stellte erneut Rotter ins verwaiste Tor her.

bezahlte Anzeige

Headcoach Dave Cameron zeigte sich mit der gebotenen Leistung seiner Cracks „wirklich zufrieden. „Wir sind großartig in die Partie gestartet. Lamoureux hat uns mit seinem Big-Save, drei Sekunden vor der Pause, das 1:0 in die Kabine gerettet.“ In der Drangphase der Hausherren im Schlussdrittel haben die Wiener nach Ansicht von Cameron „die Kleinigkeiten richtig gemacht“.