„Chancen und Möglichkeiten nutzen“

Peter Lehner ist neuer Bezirksparteiobmann der OÖVP-Wels

Für LH Thomas Stelzer (M.) sind Bezirksparteiobmann Peter Lehner (r.) und Spitzenkandidat An- dreas Weidinger „ein tolles Team, um Wels in eine erfolgreiche Zukunft zu führen“. Lehner ist Wirtschaftsstadtrat, zudem ist er Obmann der Sozialversicherung der Selbstständigen sowie halbjährlich Vorsitzender der Konferenz der Sozialversicherungsträger.
Für LH Thomas Stelzer (M.) sind Bezirksparteiobmann Peter Lehner (r.) und Spitzenkandidat An- dreas Weidinger „ein tolles Team, um Wels in eine erfolgreiche Zukunft zu führen“. Lehner ist Wirtschaftsstadtrat, zudem ist er Obmann der Sozialversicherung der Selbstständigen sowie halbjährlich Vorsitzender der Konferenz der Sozialversicherungsträger. © OÖVP

Es sei sein „Anliegen und Auftrag für die kommende Stadtregierung“, die Stadt Wels „aus der Pandemie in eine sichere, prächtige und nachhaltige Zukunft zu führen“, sagt Peter Lehner, neuer Bezirksparteiobmann der OÖVP-Wels.

Der 51-Jährige wurde beim Bezirksparteitag am Donnerstag mit 94 Prozent zum Nachfolger von Peter Csar gewählt.

Lehner sei „jemand, der jeden Winkel in Wels kennt und eine genaue Vorstellung davon hat, wie sich Wels weiterentwickeln kann“, so LH und OÖVP-Landesparteiobmann Thomas Stelzer in seiner Gratulation, die er auch mit dem Dank an den bisherige Bezirksparteiobmann Csar verband.

Dieser habe „die OÖVP Wels jahrelang ausgezeichnet geführt und sich immer entschlossen und bestimmt für seine Heimat und die Menschen im Landtag eingesetzt“.

Und Lehner ergänzt in Richtung seines Vorgängers Csar: „Er hat mit seinem politischen Weitblick und seinem persönlichen Engagement die OÖVP Wels in den vergangenen Jahren erfolgreich geführt und wichtige Weichen gestellt“.

Nach Darstellung Stelzers hat die OÖVP Wels mit Lehner und Spitzenkandidat Andreas Weidinger „ein tolles Team und die besten Voraussetzungen, um die Stadt Wels aus der Krise heraus in eine erfolgreiche Zukunft zu führen“.

Lehner wiederum betont, er werde „gemeinsam mit meinem Team“ die Herausforderung annehmen „und die Chancen und Möglichkeiten nutzen — mit Mut, Kraft und Zuversicht“.

Wie ist Ihre Meinung?