Chrissie Hynde: Standing In The Doorway

Nicht ganz so eigenwillige Künstler wie die US-Punkpop-Veteranin Chrissie Hynde hätten die Veröffentlichung eines Albums mit Bob-Dylan-Coversongs wohl anders platziert — also vor und nicht nach dem 80. Geburtstag des US-Songpoeten am 24. Mai.

Dann wäre mehr Rampenlicht auf die neun Lieder gefallen, die der Pretenders-Frontfrau, die am 7. September 70 wird, ein Herzensanliegen waren. Nun kommt „Standing In The Doorway — Chrissie Hynde sings Bob Dylan“ scheinbar etwas anlasslos auf den Markt.

Andererseits gibt es ja eigentlich immer einen guten Anlass, Dylans Songs zu singen. Hynde tut dies mit ihrem Pretenders-Mitstreiter James Walbourne (Piano, Keyboards, Mandoline, Gitarren, Begleitgesang) sowie Meisterproduzent Tchad Blake (Percussion/Keyboards). Dazu noch etwas Gitarre von der Chefin selbst und ihr wunderbar warmer Gesang — mehr braucht es nicht, um Dylan-Klassiker („You’re A Big Girl Now“, „Blind Willie McTell“) und auch weniger bekannte Stücke („Sweetheart Like You“, „Tomorrow Is A Long Time“) zum Besten zu geben.

Das klingt so, als hätten sich Hynde, Walbourne und Blake in einem gemütlichen Kellerlokal getroffen, um bei balladiger Trio-Hausmusik auf Dylan anzustoßen. Eine gute Idee, auch wenn Dylans Sperrigkeit diesen toll gesungenen und gespielten Coverversionen völlig abgeht.

Werner Herpell

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.