Christbaum fing Feuer: Drei Verletzte

Leasingarbeiter (43) rettet sich durch Sprung vom Balkon

ALTMÜNSTER — Christbaumkerzen haben am Sonntag einen Brand in einem Haus in Altmünster (Bezirk Gmunden) ausgelöst, bei dem drei Menschen verletzt wurden. Die 70-jährige Hausbesitzerin war gegen 22.30 Uhr noch dabei, Lichter anzuzünden, als der Baum im Wohnzimmer sich an einer bereits brennenden Kerze entzündete. Sie weckte sofort ihren auf der Couch schlafenden Mann (74) und sie versuchten gemeinsam zu löschen. Als die Löschversuche nicht fruchteten, alarmierten sie vier italienische Leasingarbeiter, die im ersten Stock des Hauses untergebracht waren, berichtete die Polizei. Drei der Arbeiter und das Ehepaar flüchteten aus dem Haus. Ein 43-jähriger Italiener aber sah seine einzige Möglichkeit ins Freie zu gelangen in einem Sprung vom Balkon im ersten Stock auf jenen im Erdgeschoß. Bei dem gewagten Manöver verletzte er sich jedoch am Fuß.

Auch die 70-Jährige hatte sich bei den Löschversuchen verletzt, sie und ihr Mann wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht. Das Feuer breitete sich in drei ebenerdig gelegenen Zimmern, in der Wohnung im ersten Stock und auf den Dachstuhl aus. Sieben Feuerwehren mit rund 100 Helfern löschten die Flammen.