Kleinkind blieb im Kinderwagen allein in Fernzug zurück

Ein Paar hat in München versehentlich die einjährige Tochter in einem Zug nach Prag zurückgelassen. Am Hauptbahnhof stiegen die Frau und der Mann kurz aus dem Zug, um zu telefonieren.

„Doch dann schlossen sich die Türen und der Zug fuhr los – ohne die Eltern, aber mit dem Kind im Kinderwagen“, schilderte ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch.

Die von dem Paar verständigten Bundespolizeibeamten stellten fest, dass der nächste Halt des Zuges im gut 30 Kilometer entfernten Freising war. Sie informierten die Landespolizei dort, die das Kind am Bahnhof in Empfang nahm.

Außerdem nahmen sie Kontakt mit dem Zugbegleiter auf, der sich um das Kind und das Gepäck der Familie kümmerte. Ein mitreisender Polizist aus München half ebenfalls bei der Betreuung des Kindes bei dem Vorfall am Dienstag.

Die Bundespolizei brachte das Kind und das Gepäck nach München zurück, wo es den Angaben zufolge die 34-jährige Mutter glücklich in die Arme schloss.

Das könnte Sie auch interessieren