Mindestens neun Tote bei Brand in Shoppingmall in Pakistan

Mindestens neun Menschen sind bei einem Feuer in einem Shoppingcenter in Pakistans größter Stadt Karachi gestorben. Die Zahl der Todesopfer könnte noch steigen, sagte Arshad Hussain von der Oberbezirksverwaltung der Stadt der Deutschen Presse-Agentur (dpa). 40 Personen wurden aus dem mehrstöckigen Gebäude evakuiert und in Krankenhäuser gebracht.

Das Feuer war den Angaben zufolge um 6.30 Uhr Samstag früh Ortszeit ausgebrochen. Nach gut vier Stunden konnten die Feuerwehren den Brand löschen. Laut Hussain wird das verkohlte und noch nicht abgekühlte Gebäude aktuell durchsucht, um noch eingeschlossene Personen zu retten. Die Brandursache war noch unklar.

Immer wieder kommt es in dem südasiatischen Land zu Bränden in Geschäfts- und Wohngebäuden, weil es etwa in einem Großteil der Hochhäuser keine zertifizierten Brand- und Sicherheitssysteme gibt. Zugleich sind die Feuerwehren im Land unterbesetzt und schlecht ausgerüstet.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren