Zweijähriger in Fluss gestürzt: Großaufgebot sucht nach Kind

Symbolbild

Mit einem Großaufgebot suchen Rettungskräfte in einem Fluss in England nach einem Zweijährigen. Das Kind war mit seiner Familie im Süden der Stadt Leicester unterwegs, als es in den Fluss Soar stürzte.

Trotz umgehender Rettungsversuche sei der Bub nicht gefunden worden, teilte die Polizei mit. Auch spezialisierte Tauch-Trupps waren im Einsatz, wie die BBC am Montag berichtete.

Nach Angaben der Polizei war ein 44-jähriger Mann vorsichtshalber in ein Krankenhaus gebracht worden.

Wie die BBC unter Berufung auf Augenzeugen berichtete, war der Mann am späten Sonntagnachmittag trotz starker Strömung in den Fluss gesprungen, um dem Buben zu helfen. Bilder von der Unglücksstelle zeigten, dass Wasser über die Ufer getreten war und bis zu einem Spazierpfad reichte.

Das könnte Sie auch interessieren