17-Jähriger bei Arbeitsunfall in Kanalschacht gestürzt

Ein 17-jähriger Arbeiter aus Niederösterreich ist am Montagnachmittag kurz nach 15.00 Uhr von einer Leiter etwa fünf Meter in einen Kanalschacht eines Pumpengebäudes gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.

Der Unfall löste einen Großeinsatz der Rettungskräfte aus. Daran beteiligt waren unter anderem der Wiener ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 9 und ein Kranwagen der Feuerwehr, berichtete der ÖAMTC.

Der Helikopter landete auf der Südautobahn (A2) auf der Fahrbahn Richtung Graz. Damit waren zwei Fahrstreifen zwischen IZ-NÖ-Süd und Guntramsdorf in Richtung Graz für knapp zwei Stunden gesperrt.

Es kam zu Staus. Der 17-Jährige wurde geborgen und von Christophorus 9 in das Wiener Donauspital geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren